30-Day-Lerneffekt

Im letzten Monat habe ich versucht zwischen 20:00 und 10:00 Uhr keine Mails oder Social Media-Sites zu checken und dabei Interessantes gelernt:

  • Ich war es so sehr gewohnt mit meinem iPod Touch ständig Mails und Twitter zu checken, dass ich manchmal „aus Versehen“ beides schon gecheckt hatte, bevor mir einfiel, dass ich das nicht machen wollte. Hier hat mir dieser Monat sehr dazu geholfen mein Verhalten zu reflektieren.
  • Nach 20:00 Uhr keine Social Media-Sites mehr zu besuchen ist für mich irgendwie sinnlos. Wenn ich schon so etwas wie einen Feierabend habe, warum sollte ich mich dann an dieser Stelle meines Hobbys berauben?
  • Vor 10:00 nur ins Internet zu gehen, um die Zeitung herunterzuladen kann eine enorme Produktivitätssteigerung mit sich bringen. Ich überlege sogar mir das dauerhaft als Gewohnheit zu machen, dann allerdings mit 12:00 und nicht 10:00 Uhr. Es ist krass, wie viel ich doch geschafft bekomme, wenn ich erst einmal keine zusätzlichen Infos/Arbeitsaufträge von anderen Menschen bekomme.
  • Als Nebeneffekt habe ich den Besuch von Facebook fast vollständig eingestellt. Das Schöne daran: Ich vermisse NICHTS! Auch hier überlege ich, es noch einen Schritt weiter zu gehen (Profillöschung), aber dafür lasse ich mir noch Zeit.
Für den nächsten Monat habe ich mir nichts vorgenommen, aber vielleicht gibt es schon im Dezember die nächste 30-Day-Challange…

1 Comment

Comments are closed.