#toomuchTV 004 – Tine

Heute ist Tine zu Gast, die auch mit mir gemeinsam Theologie studiert hat. Mit ihr verbinde ich auf der nerdigen Seite Terry Pratchett, Doctor Who und vieles mehr. Ich bin also gespannt, was sie so zu sagen hat. Dann mal los, Tine und danke fürs Mitmachen!

Wer bist du und was waren bisher so deine Lieblingsserien?

Ich bin Tine, wohne in Erfurt, und schaue gerne Serien, meist auf Englisch. 😉
Vor einigen Jahren hab ich mal Theologie studiert (zufälligerweise mit dem Betreiber dieses Blogs zusammen) und gerade mache ich eine Weiterbildung zur Staatlich Anerkannten Erzieherin.

Serien, die ich gerne gesehen habe / sehe, sind z.B.: Sense8, Jessica Jones, Stargate SG-1 und Stargate Atlantis, Star Trek TOS, Stranger Things, Elementary, Sherlock, Castle, uvm.

 

Welche aktuell laufende(n) Serie(n) würdest du gerne anschauen, kommst aber einfach nicht dazu (kein Anspruch auf Vollständigkeit)? Warum würdest du sie gerne anschauen?


Marvel’s Daredevil (2015): bei Netflix

Nachdem ich sehr begeistert von Jessica Jones war, habe ich recherchiert und heraus gefunden, dass sie bald mit Daredevil und anderen Mutanten ein Team gründen wird, welches wir dann in „The Defenders“ in Aktion sehen werden. Sogar noch dieses Jahr, wenn alles klappt! Dazu ist es natürlich eine super Vorbereitung, schon mal „Daredevil“ zu sehen. 😉


Skam (2015):  im Moment nicht über Streaming verfügbar

Eine norwegische Serie über eine Gruppe von Jugendlichen und die kleinen und großen Dramen, die sie so erleben. Ich habe die erste Staffel gesehen, und bin sehr angetan. Auch wenn ich mir beim Schauen öfter mal gedacht habe: „Ach ja, ich erinnere mich an diese Zeit, wo alles gleich ein Weltuntergang war… Erwachsenwerden hat auch Vorteile.“ Die jungen Schauspieler sind wirklich klasse. Die Serie gibt es nur norwegisch mit Untertiteln, was ihr einen besonderen Charme verleiht, finde ich.


Unbreakable Kimmy Schmidt (2015): bei Netflix

Kimmy Schmidt wird mit 15 Jahren von einem Weltuntergangs-Fanatiker gekidnappt und zusammen mit drei anderen jungen Frauen in einem unterirdischen Bunker festgehalten. Als sie endlich befreit wird, beschließt sie, ihr Leben von jetzt an in vollen Zügen zu genießen. Eine sehr gute Comedy-Serie mit immer wieder nachdenklichen Momenten, und sehr lustigen, schrägen Charakteren. Ich bin bisher bis Staffel 1 gekommen.

 

Welche Serie(n) schaust du gerade, die du den Lesern empfehlen könntest?


Lucifer (2016):  bei Amazon Prime

Basierend auf einer Comic-Figur von Neil Gaiman ist diese Version von Lucifer nicht das personifizierte Böse, sondern ein gefallener Engel, der es satt hat, immer nur Menschen zu quälen. Also hängt er seinen Job in der Hölle an den Nagel und macht lieber in L.A. einen Nachtclub auf. Dann trifft er auf eine Polizistin, die im Gegensatz zu allen anderen Frauen immun gegen seinen Charme ist, was ihn natürlich sehr fasziniert. Gemeinsam lösen sie jetzt Kriminalfälle.
Super witzig!


The good place (2016):  im Moment nicht über Streaming verfügbar

Eleanor wacht im Jenseits auf, und erfährt, dass sie aufgrund ihres vorbildlichen Lebens nun im „good place“ ist. Ihr ist sofort klar: Da muss eine Verwechslung vorliegen! Das kann sie natürlich niemandem erzählen, da sie dann Gefahr läuft, zum „bad place“ geschickt zu werden. Also versucht sie mit Hilfe eines Ethik-Professors rauszukriegen, wie man ein guter Mensch wird. Diese Comedy-Serie räumt mit so einigen Klischees auf und hinterfragt ganz nebenbei, was uns eigentlich zu guten Menschen macht. Sehr spannend!